Die Brexitflitzerin (2017) April 13, 2017

No Comments on Die Brexitflitzerin (2017)
Categories: Uncategorized

Die Freie Szene und ihre Kritik (2017)

Lehrauftrag an der Stiftung Universität Hildesheim.

Spätestens seit den Frontalangriffen des Dramaturgen Bernd Stegemann stehen die Produktionsbedingungen der Freien Szene selbst in der Kritik. Doch wie steht es wirklich um die sozialen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen des (Freien) Theaters? Welche Institutions- und Organisationsformen braucht das (Freie) Theater der Zukunft?

No Comments on Die Freie Szene und ihre Kritik (2017)
Categories: Radio Stadt Theater

Kaspar Hauser (Short) (2016)

Ein Hörspiel von Nick-Julian Lehmann

1828: Kaspar Hauser erscheint geistig und körperlich verwahrlost auf einem Marktplatz in Nürnberg. Er hat wahrscheinlich den größten Teil seines Lebens in einem Kellerloch verbracht. 1832, schreibt der Jurist Anselm Ritter von Feuerbach seine Studie “Kaspar Hauser Oder Beispiel eines Verbrechens am Seelenleben eines Menschen”. Kaspar Hauser wird zur tragischen Symbolfigur für Phänomene der sozialen Verwahrlosung. 2016: Kaspar Hauser erscheint erneut [geistig und körperlich verwahrlost] auf einem Marktplatz [in Berlin-Schöneberg]. Es beginnt ein soziales Experiment.

Produktion: Exkurs Zwischenraum, 2016.

 

No Comments on Kaspar Hauser (Short) (2016)
Categories: Radio

Konferenz der Freunde (2016) June 3, 2016

Lehrauftrag an der Stiftung Universität Hildesheim.

Die „Konferenz der Freunde“ ist als Plattform für ästhetische Experimente gedacht, die sich den Fragen aussetzen wird: Was hält uns zusammen? Was reißt uns auseinander? Welche Kollektive könnten für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nötig werden?

No Comments on Konferenz der Freunde (2016)

&Büro (2016-…) January 1, 2016

Eine kulturelle Zwischennutzung der Wollenweberstraße 55 in Hildesheim.

Seit Januar 2016 existiert das &Büro – eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Exkurs Zwischenraum e.V. -, um interessierten Bürger*innen der Stadt Hildesheim einen Raum für künstlerische und soziokulturelle Experimente zur Verfügung zu stellen.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung Universität Hildesheim und die Stiftung Mitarbeit
No Comments on &Büro (2016-…)

Bartleby – Der Schreiber (2015) May 2, 2015

Ein Hörspiel von Nick-Julian Lehmann


1853: Hermann Melvilles Erzählung “Bartleby – The Scrivener. A Story of Wall Street” erscheint in Putnams Monthly Magazine. Erzählt wird die Geschichte eines mysteriösen Aktenkopisten, der jegliches Tätigsein mit einem formelhaften “Ich möchte lieber nicht” außer Kraft setzt. 2011 wird Bartleby zur Symbolfigur für die Protestbewegung Occupy Wall Street. 2015 fragt ein Hörstück was passiert, wenn wir Bartleby einen Ort in unserer Gesellschaft zusprechen? Oder lieber nicht? Ein soziokulturelles Experiment.

No Comments on Bartleby – Der Schreiber (2015)

Bartleby ´s Anwält*innen (2015) April 15, 2015

Ein Projekt von Maxi Menja Lehmann, Barbara Pilsberger und Nick-Julian Lehmann

In der Wollenweberstraße 55 wird vom 01. bis 31. Mai 2015 Herman Melvilles Erzählung “Bartleby – Der Schreiber. Eine Geschichte von der Wall Street” (1853) zum Ausganspunkt einer kulturellen Zwischennutzung.

Mit freundlicher Unterstützung von  der Stadt Hildesheim, der Stiftung Universität Hildesheim, der Friedrich-Weinhagen Stiftung und dem StudentenwerkOstNiedersachsen.
No Comments on Bartleby ´s Anwält*innen (2015)

Nur Berlin ist auch zu viel #2 (2015) February 6, 2015

Ein Hörspiel von Nick-Julian Lehmann, Till Großmann & Marie-Charlott Schube


mit Till Großmann & Marie-Charlott Schube, Regie, Textproduktion & Sounddesign: Nick-Julian Lehmann, Co-Produzenten: Till Großmann & Marie-Charlott Schube, Produktion: Exkurs Zwischenraum, Länge: 31:00 Minuten.


No Comments on Nur Berlin ist auch zu viel #2 (2015)

Nur Berlin ist auch zu viel #1 (2013) January 21, 2014

Ein Hörspiel von Nick-Julian Lehmann, Till Großmann & Marie-Charlott Schube


mit Till Großmann & Marie-Charlott Schube, Regie, Textproduktion & Sounddesign: Nick-Julian Lehmann, Co-Produzenten: Till Großmann & Marie-Charlott Schube, Regieassistenz: Rike Großmann, Produktion: Exkurs Zwischenraum, Länge: 36:00 Minuten


No Comments on Nur Berlin ist auch zu viel #1 (2013)

DISKURS Festival (2011-2012)

Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen.

No Comments on DISKURS Festival (2011-2012)